Dein Weg zu optimaler Schwimmtechnik

Schwimmtechnik = Wassergefühl,
Wassergefühl = Schwimmtechnik

Möglicherweise kann man eine gute Schwimmtechnik lernen, indem man präzise erklärt bekommt, wie der optimale Bewegungsablauf ist. Wie weit die Schulter gestreckt gehört, wie groß die Spannung der Hand, die Beugung des Ellenbogens sein soll, wie tief sich die Hüfte abzusenken hat und in welchem Rhythmus sich die Beine bewegen sollen – und dabei bitte das Atmen nicht vergessen!

Ich glaube nicht daran.

Kann sich noch jemand an die ersten Fahrstunden erinnern? Das erste Mal die Kupplung kommen lassen? Im fließenden Verkehr schalten? Anfangs sind das riesige Herausforderungen. Später, mit viel Übung, werden es dann routinierte Handlungen, die weitestgehend automatisch ablaufen. Diese Fähigkeit können wir dann auch ohne viel Aufwand auf andere Autos übertragen, aber nur, weil wir ein Gespür für das Schleifen der Kupplung, das Geräusch des Motors oder für die Geschwindigkeit des Fahrzeugs haben.

Ähnlich ist es beim Schwimmen. Das wichtigste ist, ein Gespür für das Wasser zu entwickeln, den Druck auf der Körperoberfläche, speziell den Händen, fühlen zu können, so dass der Körper wie automatisch weiß, wie er sich am effizientesten fortbewegen kann. Ohne Nachdenken – wie beim Autofahren. Und es behaupte keiner, man könne es nicht mehr lernen. Autofahren haben die meisten von uns schließlich auch frühestens mit 18 gelernt.

Natürlich ist es zuweilen auch erforderlich, konkrete Instruktionen zum Schwimmstil zu geben. Aber im Wesentlichen geht es dabei darum, ein Gefühl für Unterschiede zwischen verschiedenen Bewegungsabläufen zu generieren, so dass eingeschliffene Muster durchbrochen werden können und sich der Körper neue Bewegungsspielräume erschließen kann.

Um die Rückmeldungen des Körpers spüren und verarbeiten zu können, ist Achtsamkeit erforderlich. Das Erlernen einer effizienten Schwimmtechnik findet daher nicht nur im Wasser, sondern auch durch Übungen an Land statt. Wir integrieren Elemente des Tai Chi und Prinzipien des Körpercoachings, um dich an dein Ziel zu bringen.

Darum geht es bei meinem Angebot. Dir zu zeigen wie man Wassergefühl entwickelt. Make water your friend. Der Rest kommt fast von alleine.